Quanto dolce è quell' ardore - Loblieder auf die Liebe und die Welt

Die Liebe ist grenzenlos. Für Komponist*innen wie Musiker*innen ist sie eine Quelle schier unerschöpflicher Inspiration. Die Liebe zur Natur, zur Schöpfung, zur Fülle und Blumenpracht, zur Angebeteten und zum Schä-fer wird in diesem Programm besungen. Barocke Musik aus England und Deutschland verbreitet gute Laune. Die Musik lädt auch ein zur Stille, zur Einkehr, und bringt die Dankbarkeit dem Leben gegenüber wunderbar zum Ausdruck. 


Das Grenzklang Ensemble lässt das Publikum an diesen barocken Köstlichkeiten teilhaben, zusammen mit der vielseitigen und mit einer wunderbaren Stimme begnadeten Sopranistin Carmela Konrad, 
Meine Seele hört im Sehen, 
wie den Schöpfer zu erhöhen, 
alles jauchzet, alles lacht.
Höret nur, des erblühenden Frühlings Pracht 
ist die Sprache der Natur, 
die sie deutlich durchs Gesicht
allenthalben mit uns spricht.     
 

Freitag, 27. August 2021, 19:30 Uhr Pfarreisaal Bruder Klaus, Emmenbrücke, Eintritt Fr. 15.-
Samstag, 4. September, 15:00 Uhr Tertianum Residenz Solothurn, freier Eintritt, Kollekte
Samstag 4. September, 19:30 Ref. Kirche Wangen a. Aare, Eintritt Fr. 30.-/15.-
Sonntag 5. September, 17:00, Festsaal Kloster St. Urban, Eintritt Fr. 30.-/15.-
Samstag 11. September, 19:00, Pfarrkirche Mörel, freier Eintritt Kollekte
Sonntag 12. September, 19:30, Reformierte Kirche Zollikofen freier Eintritt, Kollekte

Reservation Vorverkauf
Keine Vorreservation nötig für Emmenbrücke, Solothurn, Zollikofen und Mörel
 

Besetzung

Grenzklang Ensemble:

Carmela Konrad, Sopran

Sabina Weyermann, Blockflöte & Barockoboe

Bernhard Maurer, Violoncello

Rainer Walker, Cembalo

 

Programm

Johann Christoph Pepusch
1667 - 1752    "Corydon",  Sopran, Recorder and basso continuo
Recitative - Aria - Aria- Recitative

Alessandro Scarlatti
1660 - 1725
    
Sonata II, Violoncello e basso continuo
Largo - Allegro - Presto


Francesco Mancini
1672 - 1737    
"Quanto dolce è quell'ardore" Cantata per Soprano, Oboe e basso continuo
Aria- Recitativo - Aria


Johann Sebastian Bach
1685 - 1750    "Poebus eilt mit schnellen Schritten" aus BWV 202
Sopran, Violoncello und basso continuo
Recitativ - Arie


Georg Friedrich Händel
1685 -1685 -1759    "Süsse Stille, sanfte Quelle", HWV 205, für Sopran, Flöte 
und basso continuo Larghetto
    
Cembalo Solo
"Die ihr aus dunklen Grüften" , HWV 208, für Sopran, Oboe 
und basso continuo Larghetta
Cembalo Solo
"Meine Seele hört im Sehen", HWV 207, für Sopran, 
Oboe und basso continuo Andante